Richard Strauss: Des Esels Schatten

Kinder- und Jugendoper Dresden, Juni 2011

musikalische Leitung: Milko Kersten
Bühne: Anne Sevenich
Kostüme: Tina Strahl
Foto: Uwe Mötz

Richard Strauss kriegt Eselsohren
Die Kinder- und Jugendoper begeistert mit „Des Esels Schatten“

„…Strauss und Brecht scheinen seltsame Bettgenossen, aber Berührungsängste zwischen den unterschiedlichen Stil- und Gattungsebenen gibt es keine.
Therese Schmidt´s Inszenierung liefert ein bissiges Panoptikum, in dem sich der Brecht´sche Spielleiter zu Ikonen der Populärkultur gesellt. (…) Beachtlich, wie sich diese Ebenen zum Spektakel fügen, ohne dabei zum Selbstzweck zu verkommen. Dient Brecht´s episches Theater vielerorts nur als Staffage für brav abgeklatschtes Abonnententheater, wird hier der didaktische Auftrag noch ernst genommen. (…)
Zurück bleiben auf Justitias Schlachtfeld: ein toter Esel, unterhaltsame Satire und ein schon fast verdächtig ins Ohr gehender Richard Strauss. (…)“
(Wieland Schwanebeck, Dresdner Neueste Nachrichten vom 2. Juli 2011)